Was ist eine Betreuungsbehörde?

Die Betreuungsbehörde ist bei den Kreisverwaltungen oder kreisfreien Städten angesiedelt und für die Regelung von Betreuungsangelegenheiten zuständig. Ihre Aufgaben sind:

  • Beratung und Unterstützung von Betreuern; Mitwirkung bei der Aus- und Fortbildung von Betreuern, die sog. Querschnittsaufgaben
  • Vormundschaftsgerichtshilfe: Sachverhaltsermittlung für das Gericht, Benennung von Betreuern gegenüber dem Gericht, Beschwerderechte gegen Gerichtsentscheidungen, Vorführungsaufgaben
  • Beglaubigung von Unterschriften und Handzeichen unter Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen
  • Führung von Betreuungen und auch Verfahrenspflegschaften durch Mitarbeiter der Betreuungsbehörde (Behördenbetreuer)

< zurück